Ein-Klick Zahlungen via Tokenisierung in Shopify | wallee.com

Ein-Klick Zahlungen via Tokenisierung in Shopify

POSTED ON: November 27 2018

Ein-Klick Zahlungen via Tokenisierung in Shopify

Vereinfachen Sie den Checkout-Prozess in Shopify für Ihre Kunden und steigern Sie die Konversionsrate mit dem Tokenization Feature zur Speicherung der Kreditkarteninfos. Dieses erlaubt es, Zahlungsinformationen Ihres Kunden für die nächsten Einkäufe zu speichern. Dies ist nicht möglich im Standard Checkout von Shopify.

Abgebrochene Online Einkäufe sind ein grosses Problem für Händler. Sie belaufen sich auf 4 Billionen Dollar an verlorenem Umsatz (und mehr). 45% der Käufer in Grossbritannien haben einen Kauf wegen Zahlungsproblemen abgebrochen. Nicht abgeschlossene Warenkörbe tun besonders weh, da alle Anschaffungskosten für neue Kunden durch den Händler bereits ausgegeben wurden. Neueste Studien zeigen, dass die Abbruchrate durch Tricks wie Tokenisierung signifikant gesenkt werden kann.

Speichern Sie die Kartendaten für die zukünftige Verwendung in Shopify und erhöhen Sie Ihre Conversion.

Was ist Tokenisierung?

Erstens sind Zahlungsinformationen sensibel und sollten nur in einer PCI-zertifizierten Umgebung gespeichert werden. Die Speicherung dieser sensiblen Informationen darf nur in einer PCI-zertifizierten Umgebung wie wallee erfolgen. Deshalb verwenden wir das Konzept der Tokenisierung. Tokenisierung, wenn es um die Datensicherheit geht, ist der Prozess des Ersetzens eines empfindlichen Datenelements durch ein nicht-empfindliches Äquivalent, das als Token bezeichnet wird, welches keinen extrinsischen Wert hat.

wallee bietet Ihnen eine einfache Möglichkeit, diese Informationen zu speichern, indem Sie ein Token mit einer Referenz erstellen. Wiederkehrende Kunden können dann mit dem Token im Checkout schneller einen Neukauf tätigen. Darüber hinaus können Sie als Händler mit diesem Token einen Charge Flow oder eine Transaktion für später anlegen. ohne den Kunden erneut nach den Zahlungsinformationen fragen zu müssen.

Verringern Sie die Checkout-Hürden durch die Speicherung von Zahlungsinformationen

Die Eingabe von Zahlungsdaten macht beim Einkaufen am wenigsten Spass, also warum fragen Sie Ihren Kunden nicht, ob er seine Zahlungsinformationen speichern möchte? Dies verbessert das Einkaufserlebnis, und Ihre Konversionsraten werden steigen. Wir empfehlen, Ihren Kunden zu bitten, seine Daten für zukünftige Einkäufe zu speichern, die sie mit einem Passwort authentifizieren, wenn sie ein Konto erstellen.

Treue Kunden können schneller durch den Prozess gehen, und Sie müssen sich keine Sorgen um die Speicherung sensibler Daten auf Ihren Servern machen. Sie werden sehen, dass Ein-Klick-Zahlungen ein grosser Gewinn sind.

Wie funktioniert der Ein-Klick Checkout in Shopify?

Wenn Ihre Kunden zum ersten Mal in Ihrem Shopify-Onlineshop bestellen, haben sie die Möglichkeit, die Kartendaten für die zukünftige Käufe zu speichern. Dies wird nur für Kunden angeboten, die ihr Kundenkonto angelegt und sich angemeldet haben. Andernfalls können wir nicht verhindern, dass die tokenisierten Kartendaten dem Kunden angezeigt werden.

Speichern Sie die Kartendaten für die spätere Verwendung. Sobald die Speicheroption angekreuzt ist, erstellen wir einen Token und zeigen die Zahlungsdaten beim nächsten Einkauf an.

Wenn sie sich entschieden haben, die Kartendaten zu speichern, und zu einem neuen Einkauf zurückkehren, haben sie die Möglichkeit, die gespeicherte Karte oder eine neue Karte auszuwählen.

Ermöglichen Sie Ihren Kunden einen schnelleren Checkout durch die Verwendung gespeicherter Zahlungsdaten.

Weitere Anwendungsfälle für die Tokenisierung

Abhängig von Ihrem Geschäftsmodell gibt es auch zusätzliche Anwendungsfälle für die Tokenisierung. Wenn Sie Kreditkarten tokenisieren, können Sie diese Informationen zu verwenden, um Ihren Kunden zu einem späteren Zeitpunkt zu belasten, ohne dass er zum Zeitpunkt der Belastung anwesend ist. Natürlich müssen Sie sicherstellen, dass Sie seine Zustimmung haben.

Ein Beispiel für solche Anwendungsfälle könnte sein, wenn Sie separate Abonnements betreiben oder wenn Sie Komplementärgüter verkaufen. In diesen Fällen kann der Kunde kann innerhalb eines bestimmten Zeitraums zurückkehren oder zurückkaufen. Nachdem der Kunde einen Token angelegt hat, können Sie auf den Token über die Schaltfläche wallee API zugreifen. Mit dieser Referenz können Sie dann Gebühren verrechnen ohne Kundeninteraktion.

Vorteile der Tokenisierung

  • Bieten Sie ein besseres (mobiles) Kauferlebnis.
  • Beschleunigen und vereinfachen Sie den Bestellvorgang.
  • Erhöhen Sie Ihre Konversionsrate.

Der beste aller Vorteile ist, dass diese Funktion für alle wallee Produkte verfügbar ist.

Anforderungen Tokenisierung

  • Die Zahlungsmethode unterstützt die Tokenisierung (schauen Sie sich die Zahlungsverarbeiter Seite an).
  • Der Ein-Klick-Zahlungsmodus muss in der Konfiguration der Zahlungsmethode aktiviert sein (siehe unten).
  • Sie haben die Kontoerstellung für Ihre Kunden in Ihrem Shopify aktiviert.

Weitere Informationen finden Sie in der Shopify Tokenisierung Dokumentation.

Shopify Tokenisierung Demo

Wir haben einen Demostore für Sie eingerichtet. In diesem Fall hat der Kunde ein Konto erstellt. Andernfalls können wir aus Sicherheitsgründen keine Tokenisierung anbieten.

Weitere Informationen über die Zahlungsintegration von wallee Shopify und alle anderen unterstützten Funktionen finden Sie auf unserer Shopify Seite.

Weitere Fragen?

Wenn Sie noch Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

#wallee

#news

#Shopify

#payment

#Redirection

Share this post:

Haben Sie unsere Features überzeugt?

Testen Sie wallee gratis