Webshop In 5 Stunden

POSTED ON: March 18 2020

Webshop in 5 Stunden

Wir erleben gerade verrückte Zeiten mit dem Lockdown ganzer Volkswirtschaften. Wegen COVID-19 werden viele Unternehmen vor grosse Herausforderungen gestellt. Doch die Not macht erfinderisch. Wenn die physische Läden geschlossen bleiben, ist es nach wie vor möglich Produkte online zu verkaufen. Wir haben in den letzten Tagen viele Anfragen erhalten von kleinen und mittleren Unternehmen, welche nicht untätig bleiben wollen. Daher möchten wir Ihnen im folgenden Beitrag zeigen, wie Sie in kurzer Zeit einen Webshop erstellen und Ihre Produkte online verkaufen können, um mögliche finanzielle Ausfälle zu verkleinern.

Die Situation könnte aktuell fast unterschiedlicher nicht sein. Auf der einen Seite werden in den Städten alle nicht lebenswichtigen Läden geschlossen. Gleichzeitig gibt es bei den Online Player Lieferschwierigkeiten.

Digitec, LeShop kommen an Ihre Kapazitätsgrenzen.

WWir haben auf den folgenden Zeilen sicherlich eine unvollständige Auswahl möglicher Lösungen zusammengestellt. Wir fokussieren uns auf Tools, welche es ermöglichen schnell und unbürokratischen einen “Webshop” zu eröffnen, ohne das entsprechende Expertise vorliegen muss. Gleichzeitig soll es möglich sein, die in der Schweiz am meisten genutzten Zahlungsmittel wie Kreditkarte, Rechnung, TWINT und PostFinance Card / E-Finance anbieten zu können.

Hosted Webshops

Der Vorteil von Hosted Webshops ist, dass Sie sich nicht um das Hosting und den Betrieb des Shops kümmern müssen. Diese Lösungen funktionieren so, dass Sie sich einfach Ihr Template (Design) auswählen können und mit dem Erfassen der Produkte beginnen können. Zudem bieten Hosted Lösungen eine Vielzahl an interessanten Features und Integration in unterschiedliche soziale Kanäle an, welche es Ihnen ermöglichen per Knopfdruck auf Kanälen wie Facebook, Instagram, Google Shopping usw. Ihre Produkte zu verkaufen oder anzubieten — und dies alles ohne jegliches Entwickler Know-How. Zudem stellen diese Anbieter sicher, dass Sie auf dem aktuellsten Stand der Technik sind und alle notwendigen Features wie responsive Templates (für mobile website) sowie Google Website Optimierungen bereits im Standardpaket enthalten sind.

Auf der anderen Seite haben Sie aber keine oder nur eingeschränkte Möglichkeiten den Shop programmatisch zu anzupassen. Daher müssen evtl. Gewisse Abstriche gemacht werden.

Verkaufen auf allen Kanälen. Auch in den Sozialen Medien um möglicht viele Kunden zu erreichen.

Shopify.com

Shopify ist eine der bekanntesten Hosted Lösungen, welches es aktuell gibt. Sie haben die Wahl zwischen dem vollen Online Shop oder dem Shopify Buy button, bei welchem es darum geht nur einzelne Produkte zum Kauf anzubieten. or the , which is about offering only single products for purchase.

Den Buy Button bietet Shopify als Shopify Light bereits ab 9 USD / Monat an. Die Basisversion von Shopify gibt es bereits ab 29 USD / Monat. Wichtig ist zu verstehen, dass Shopify seine eigene Payment Lösung anbietet, als Kunde, welcher Zahlungen über loake Zahlungsmethoden wie TWINT, PostFinance oder Rechnung mit Einzahlungsschein erhalten möchte, müssen Sie auf einen externen Provider umstellen wie beispielsweise wallee.com. Hier verrechnet Shopify aber einen Aufschlag von 0.15% — 2% (Abhängig von der gewählten Version des Produktes), was sehr schnell teuer werden kann. Weitere Informationen finden Sie auf der Shopify pricing page.

Vorteile

  1. Einfach zu bedienen — keine Programmierkenntnisse notwendig.
  2. Durch die Beliebtheit existieren tausende von Integrationen in weitere Systeme, welche mit einem Klick aus dem App Store integriert werden können.
  3. Es existieren umfassende und einfach zu bedienende Integration in alle weiteren Verkaufskanäle und Tools wie Facebook, Instagram, Google Ads, usw.
  4. Lokale Zahlungsmethoden wie TWINT, PostFinance können durch wallee angebunden werden. Für TWINT existieren zusätzlich noch andere Anbieter.

Nachteile

  1. Shopify wird sehr schnell teuer, insbesondere durch zusätzliche Gebühren durch die Zusatzapps oder bei nutzung externer Gateways.
  2. Uns ist keine einfache Möglichkeit bekannt einen Shopify Shop via iFrame in eine bestehende Website einzubinden. Dafür kann “nur” der Shopify Buy Button genutzt werden.
  3. Shopify kann aktuell keine Mehrsprachigkeit ohne zusätzliche Services.

Ecwid.com

ECWID ist ebenfalls ein amerikanisches SAAS Unternehmen, welche Hosted Webshop Lösungen anbietet. Ecwid bietet eine kostenlose Version des Shops an, welche es Ihnen ermöglicht 10 Produkte zum Verkauf anzubieten. Auch hier gilt jedoch, wenn Sie weitere Apps und externe Payment Service Provider nutzen wollen, benötigen Sie die im Minimum das Venture Paket für 15 EUR / Monat. Mehr Informationen zum Pricing finden Sie auf der ECWID pricing page.

Ecwid bietet aus unserer Sicht ein sehr interessantes Feature, welches es ermöglicht ihren Webshop als Channel einfach in Ihrer Website einzubinden (vgl. auch Beispiele weiter unten). Mit ein wenig JavaScript, welches Sie in Ihre Website kopieren, erweitern Sie so Ihre bestehende Website um einen vollwertigen Shop mit allen oben genannten Vorteilen. Für viele Tools wie WIX, WooCommerce, Joomla, Weebly, etc. bestehen dafür bereits umfangreiche Anleitungen. In der aktuellen Lage dürfte das für Viele Händler ein sehr interessantes und ausschlaggebendes Feature sein.

Wir nutzen ECWID für unseren Terminal Shop, welchen wir mit einigen Zeilen JavaScript direkt in unsere Website integriert haben:

ECWID kann einfach in die bestehende Website integriet werden mittels iFrame und einem klinen Code Snippet.

Vorteile

  1. Einfach zu bedienen — keine Programmierkenntnisse notwendig.
  2. ECWID kann sehr schnell und einfach in eine bestehende Webseite eingebunden werden.
  3. Es existieren umfassende und einfach zu bedienende Integration in alle weiteren Verkaufskanäle und Tools wie Facebook, Instagram, Google Ads, usw.
  4. Lokale Zahlungsmethoden wie TWINT, PostFinance können durch wallee angebunden werden.

Nachteile

  1. Die Gestaltungsmöglichkeiten im Checkout ist etwas eingeschränkt. Externe Zahlungsanbieter können nur über eine Weiterleitung eingebunden werden.
  2. Integrationen in weitere Systeme vorhanden, jedoch bedeutend weniger als bei Shopify.

Lightspeed.com

Lightspeed eCommerce ist eine weitere Lösung, welche wie Shopify und ECWID dem Händler ermöglicht sofort Waren zu verkaufen. Lightspeed hat sich wie die anderen Anbieter zum Ziel gesetzt den Händler auf allen Kanälen zu bedienen. Neben der E-Commerce Integration hat sich Lightspeed mit dem Kauf von Gastrofix und iKENTOO noch stärker auf die Gastronomie fokussiert und bietet auch Branchenlösungen an.

Auch Lightspeed verfügt über eine grosse Auswahl an externen Integrationen, welche über den Appstore installiert werden können. Weitere Informationen zu Preisen und Funktionen finden Sie direkt auf der Lightspeed E-commerce Page.

Vorteile

  1. Einfach zu bedienen — keine Programmierkenntnisse notwendig.
  2. Es existieren umfassende und einfach zu bedienende Integration in alle weiteren Verkaufskanäle und Tools wie Facebook, Instagram, Google Ads, usw.
  3. Lokale Zahlungsmethoden wie TWINT, PostFinance können durch wallee angebunden werden.

Nachteile

  1. Die Gestaltungsmöglichkeiten im Checkout ist etwas eingeschränkt. Externe Zahlungsanbieter können nur über eine Weiterleitung eingebunden werden.
  2. Onboarding aus der Schweiz nur über Partner oder Demo möglich.

WooCommerce die Alternative ohne Monatskosten

Wenn Sie eine Alternative suchen, bei welcher Sie keine fixen Monatsgebühr für den Betrieb bezahlen empfiehlt sich WooCommerce. WooCommerce ist eine Extension für WordPress mit welcher Sie Ihr WooCommerce CMS in einen Webshop verwandeln können. Die Verwendung von WooCommerce ist kostenlos, zudem gibt es auch für WooCommerce / WordPress zahlreiche Extensions welche in der Regel kostenlos installiert werden können.

Durch die grosse Verfügbarkeit von Extensions bietet WooCommerce mehr Flexibilität für komplexe Verkaufsprozesse wie beispielsweise für den Verkaufs von Services, Food Delivery Services oder Events.

Sofern Sie WooCommerce selber testen möchten bieten, verweisen wir gerne auf unseren Wallee WooCommerce Showcase.

Vorteile

  1. Keine weiteren Fixkosten für Betrieb und Hosting.
  2. Unglaubliche Anzahl von Extensions und Erweiterungen für WooCommerce für alle Branchen.
  3. Es existieren für praktisch alle Payment Service Provider Plugins, welche einfach installiert werden können.
  4. Vielzahl von fertigen Templates für ein angepasstes Look and Feel.
  5. Kann beliebig erweitert werden und es können daher integrierte Checkout Flows gebaut werden mit guter User Experience.

Nachteile

  1. Hosting muss organisiert werden.
  2. In der Regel braucht es technisches Wissen um WooCommerce in Betrieb zu nehmen.

Minishop / Spendenformular

Viele Geschäfte brauchen evtl. keinen vollständigen Webshop. Sondern es reicht bereits, wenn Zahlungen in einem einfachen Formular entgegen genommen werden können. Dafür bieten wir eine einfache Lösung von sogenannten Zahlungslinks an, welche Sie auf Ihrer Website integrieren können. Wir haben die Möglichkeiten der Nutzung inkl. Integration in WIX, Weebly etc. bereits in einem unserer blog poststhematisiert.

Wir bieten dafür fertige Beispiele auf unsere Github Seite an.

Wie gehe ich jetzt vor?

Soweit unsere Übersicht und Darstellung möglicher Lösungen. Nun möchten wir in einem 5 Punkte Plan kurz beschreiben, welche Schritte notwendig sind, damit Sie möglichst rasch ans Ziel kommen.

  1. Wählen Sie die für Sie passende Softwarelösung und integrieren Sie diese in die bestehende Website oder erstellen Sie eine neue passende URL unter welcher Sie Ihren Webshop betreiben wollen
  2. Erfassen Sie Ihre Produkte mit guten Bilder und Beschreibungen
  3. Wählen Sie den passenden Zahlungsprovider. Hier gibt es natürlich eine Vielzahl von Lösungen. Entscheidendes Kriterium aus unserer Sicht ist, dass Sie einen Partner nutzen, mit welchem Sie alle in der Schweiz relevanten Zahlungsanbieter integriert hatund mit welchem Sie schnell starten können. wallee.com bietet Ihnen eine kostengünstige Möglichkeit Zahlungen aller in der Schweiz relevanten Zahlungsarten wie TWINT, PostFinance, Kreditkarten ESR Rechnungen sofort zu starten. Für Kreditkarten bieten wir ein schnelles onboarding, sodass Sie in der Regel innerhalb von 2–3 Tagen Zahlungen akzeptieren können.
  4. Installieren Sie die notwendigen Erweiterungen.
  5. Go Live

Für die Akzeptanz von Kreditkarten ist es notwendig, Sie umfassend zu identifizieren aufgrund der Geldwäschereigesetze. Wallee.com bietet bereits ein digital onboarding an. Die Aktivierung von Kreditkarten kann daher bis zu 3 Tagen dauern. Sie können aber schrittweise starten und die Zahlungsarten sobald Sie verfügbar sind zuschalten.

Beispiel

Wir durften in den letzten Tagen bereits einigen Unternehmen helfen. Als Beispiel sei hier die Chocolaterie Kölbener in der Ostschweiz erwähnt, welche innerhalb von wenigen Stunden Ihren eigenen Webshop mit ECWID in Ihre Website integriert haben und ab sofort Ihre Produkte online anbieten.

Fragen / Hilfe

Wir hoffen, dass wir Ihre dringlichsten Fragen beantworten konnten. Sollten Sie weitere Inputs benötigen, Fragen zu wallee oder zu den hier vorgestellten Angebot haben, treten Sie einfach und schnell mit unserem Support in Verbindung.



#Wallee

#Shopify

#ECWID

#Lightspeed

#Einfache Integration

#Corona

Share this post:

Haben Sie unsere Features überzeugt?

Testen Sie wallee gratis