Omnichannel Experience mit Shopify POS

POSTED ON: February 02 2020

Omnichannel Experience with Shopify POS

Omnichannel ist das Buzzword der Stunde. Jeder Händler und Experte hat hier seine eigenen Vorstellungen, was Omnichannel jetzt schlussendlich genau sein soll. Für uns bei wallee ist es in erster Linie die Möglichkeit Zahlungen in unterschiedlichen Formen (Vor Ort, Online) entgegen nehmen zu können und die zugehörigen Informationen (Umsätze, Kundendaten, Zahlungsdaten) in einem System aggregiert vorzufinden.

Wir haben versucht, unseren Shopify Shop mit dem POS von Shopify zu verbinden und mit dem wallee EC Terminal Zahlungen vor Ort abzuwickeln. Shopify gehört auch in Europa zu einem der schnellst wachsenden E-Commerce Applikationen. Die Shopify POS Lösung ist aktuell jedoch in der Schweiz nicht mit integriertem EC Kartenlesegerät verfügbar. Trotzdem ist es möglich die gängigen Zahlarten wie Visa / AMEX / Mastercard / VPAY / Maestro sowie die nationalen Verfahren wie Girocard, PostFinance, TWINT in Shopify POS zu integrieren und somit ein oben beschriebenes Omnichannel Erlebnis zu schaffen.

Setup

Für das Setup verwenden wir ein normales IPAD mit der Shopify POS APP installiert sowie ein mobiles Kreditkartengerät von wallee (PAX S920). Dieses verfügt über einen Vertrag für die Akzeptanz von Visa / Mastercard / American Express (inkls AppePay und GooglePay) sowie der in der Schweiz üblichen Debitkarten VPAY, PostFinance Card, Maestro und das wallet TWINT.

Für die Akzeptanz im Online Shop verwenden wir ebenfalls wallee, womit die Online Abwicklung der Zahlungen bereits jetzt möglich ist. Ob als Abos oder als einmal Verkauf.

For the acceptance of payments, we are using a standard wallee EC terminal and a conventional iPad with the Shopify POS App installed.

Integration

Die Integration ist sehr einfach. Nachdem wir POS als Verkaufskanal in unserem Shop aktiviert haben, verbinden wir die Shopify POS ab mit dem Shop. Damit werden die Produktdaten, sowie die Kundendaten synchronisiert.

In den Einstellungen verknüpfen wir zudem ein externes Terminal mit den von uns akzeptierten Brands. In unserem Beispiel haben wir neben den gängigen internationalen Brands (VPAY / VISA / Maestro und Mastercard) zudem noch die lokalen Brands wie PostFinance und TWINT hinzugefügt.

In der Shopify POS APP haben wir zudem die akzeptierten Brands hinterlegt.

Los gehts

Es kann losgehen. Mittlerweile sind alle Produkte und Kunden synchronisiert. Es können einfach per Knopfdruck alle Artikel zusammengestellt werden. Für den Verkauf via Debitkarte, PostFinance oder TWINT wählen wir im Checkout den jeweiligen Brands und erfassen denselben Betrag auch auf dem Gerät. Mit dem Abschluss des Verkaufs findet sich auch die Bestellung im Shopify Shop.

Die Eingabe des Betrags erfolgt auf dem IPAD sowie auf dem Terminal.

Nach Abschluss des Kaufs wird die Bestellung an Shopify übertragen.

Vorteile

Die Integration der wallee EC terminals in Shopify hat für den Händler zahlreiche Vorteile. Den grössten Vorteil für Händler aus unserer Sicht ist ganz klar, dass wallee alle Transaktionen im wallee Space aggregiert, unabhängig davon, ob die Bestellung online oder via Terminal einging. Dies ermöglicht Auswertungen aber vereinfacht natürlich auch nachgelagerte Prozesse wie die Buchhaltung eines Händlers signifikant. (Über die Möglichkeit der automatisierten Buchhaltung haben wir in einem anderen Blog Post bereits gesprochen).

Alle Transaktionen auf einen Blick. Die Transaktionen der Terminals sowie die Online Verkäufe finden sich alle an einem Ort.

Neben den Transaktionsdaten sind natürlich auch weitere Informationen zu Kunden sowie Zahlungsdaten an zentraler Stelle vorhanden.

Sofern Sie das überzeugt hat — starten Sie noch heute. Wallee ermöglicht Ihnen heute noch die Akzeptanz von Zahlungen — kanalübergreifdend. Terminals können Sie einfach online bestellen und mit Ihrem wallee Account verknüpfen.

#Wallee

#Mobile payment

#Mobile app

#Shopify

#Omnichannel

#POS

Share this post:

Haben Sie unsere Features überzeugt?

Testen Sie wallee gratis